Lauren Rowe - The Club: Kiss | Rezension

Freitag, August 11, 2017

The Club - Kiss (The Club-Reihe, Band 5) | Lauren Rowe | 400 Seiten | Piper | eBook 9,99€ | Broschier 12,99€

Ein neues, glühend heißes Spiel beginnt ...

Playboy Josh Faraday ist es gewohnt, zu bekommen, was er will. Und als Nächstes steht Sarahs beste Freundin auf seiner Liste – Kat Morgan, das wilde Partygirl. Wer auch immer behauptet, Liebe sei genügsam, ist diesen beiden noch nicht begegnet. Josh und Kat pokern gerne hoch. Was wäre die Liebe auch ohne Vorspiel und hohen Spieleinsatz? Doch wie lange können sie dem jeweils anderen widerstehen? Wer wird der Versuchung als Erstes nachgeben? Ein verführerisches Wechselbad der Gefühle beginnt. Aber ist es ein Spiel mit Chance auf Wiederholung, oder ist der Einsatz zu hoch?
Quelle: Piper


Die Geschichte um Jonas Farady und Sarah Cruz wurde in den ersten vier Teilen der The Club-Reihe von Lauren Rowe erzählt. Eigentlich bin ich davon ausgegangen, dass die Serie damit auch beendet wäre. Doch die Autorin hat noch drei weitere Teile in der Hinterhand, die nun im Piper Verlag veröffentlicht werden: "The Club - Kiss", "The Club - Desire" (02. Oktober 2017) und "The Club - Passion" (01. Dezember 2017).
In der zweiten Hälfte der The Club-Reihe geht es um keinen Geringeren als Josh Faraday, den Zwillingsbruder von Jonas, und Kat Morgan, Sarahs beste Freundin. Beide Charaktere hat man bereits in den vorherigen Büchern kennengelernt. Dennoch kann man die Bücher um Kat und Josh auch lesen, wenn man die ersten vier Teile nicht gelesen hat.

Das Cover sieht sehr hübsch aus! Vor allem gefällt mir, dass das Äußere des Buches an die ersten vier Bände angelehnt ist. Allerdings wurden die Farben vertauscht, also das, was vorher pink war, ist nun schwarz, und das, was schwarz war, erscheint pink.

Um was geht es? Josh ist ein unverbesserlicher Playboy. Doch als er Kat Morgan, die beste Freundin von Jonas' neuer Freundin Sarah, begegnet, weiß er sofort, dass er sie haben muss. Nicht nur ihr Aussehen hat es ihm angetan, sondern auch ihre freche Art. Als Jonas ihn um Hilfe bittet, dem "Club" endgütlig das Handwerk zu legen, ist er sofort Feuer und Flamme. Auch Kat zögert nicht und lässt alles stehen und liegen, um ihrer besten Freundin zu helfen. Zu viert fliegen sie nach Las Vegas, um dort einen Plan auszuhecken. Dabei kommen sich Kat und Josh näher. Doch beide sind unglaublich sturr und wollen um keinen Preis als erstes nachgeben ...

Da man beide Charaktere schon aus den vorhergehenden Bücher kennt - falls man sie gelesen hat -, war ich unglaublich neugiereig, die beiden besser kennenzulernen! Joshua Faraday ist ein Playboy, wie er im Buche steht. Er lässt nichts anbrennen und genießt das Leben in vollen Zügen. Dennoch ist er auch ein knallharter Geschäftsmann, der genau weiß, was er möchte, und wie er es bekommt. Seine Familie steht für ihn an oberster Stelle. Ich war positiv von ihm überrascht, da man hier eine ganz neue Seite an ihm kennenlernt. Unter der oberflächlichen Schale steckt ein großzügiger, charmanter, loyaler, aber auch tief verletzter Mann. Er läuft seinem Bruder Jonas ganz klar den Rang ab, weshalb ich mich persönlich (wenn ich es denn müsste) immer für Josh entscheiden würde.
Kat Morgan und ihre quirlige Art mochte ich sehr gerne! Sie ist eine junge, attraktive Frau, die einen richtigen Dickschädel besitzt. Sie steht zu dem, was sie gesagt hat, und ist immer für ihre beste Freundin Sarah da.
Das Katz-und-Maus-Spiel zwischen den beiden Protagonisten, das sich schon am Anfang ankündigt, zieht sich quasi durch das gesamte Buch. Es hat unglaublichen Spaß gemacht, die Dialoge und das Geplänkel zwischen Kat und Josh mitzuverfolgen. Besonders gut ist der Autorin die Chemie zwischen ihnen gelungen, die man als Leser förmlich spüren kann.

Der Schreibstil hat mir wahnsinnig gut gefallen! Der ein oder andere Dialog mag zwar etwas langatmig ausgefallen sein, nichtsdestotrotz lässt sich das Buch leicht und schnell lesen. Ich habe es genossen, in die Geschichte einzutauchen und bin nur so durch die Seiten gefolgen.
Die Geschichte um Kat und Josh verläuft parallell zu der von Jonas und Sarah, weshalb ich es auch überhaupt nicht tragisch finde, wenn man das Buch liest, ohne die vorherigen Teile gelesen zu haben.
Hauptsächlich geht es in diesem Buch wirklich nur um Kat und Josh, wobei der Erzählstrang, der sich mit dem "Club" befasst, relativ knapp ausfällt. Das hat mir allerdings recht gut gefallen, weil mir der Polt um das Unternehmen dann doch zu unrealistisch und zu sehr an den Haaren herbeigezogen vorkam.
Das Buch wird aus der Sicht von beiden Hauptprotagonisten erzählt. So bekommt man einen wunderbaren Einblick in die Gedanken beider und kann auch deren Handeln sehr gut nachvollziehen.
Geendet hat der fünfte Teil der The Club-Reihe mit einem ziemlich gemeinen Cliffhanger, den ich am liebsten sofort aufgelöst bekommen möchte. Deshalb freue ich mich jetzt schon sehr auf den sechsten Teil "The Club - Desire", der am 02. Oktober auf den Markt kommt.

Mit "The Club - Kiss" ist Lauren Rowe ein wirklich toller Roman gelungen! Ich bin durch und durch begeistert von der Fortsetzung und freue mich jetzt schon, bald mehr von Kat und Josh zu lesen.

Das Buch wurde mir vom Piper Verlag zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank dafür!

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Hey Myri:)

    Das Buch klingt ja mal richtig gut bzw. auch die Reihe! Freut mich, dass dich das Buch so begeistern konnte. Könnte auch was für mich sein :)

    Wie immer eine tolle Rezi!

    Liebe Grüße
    Luna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Luna :)

      Dankeschön! Die Reihe könnte deinen Geschmack ganz gut treffen. ;)

      Hab einen schönen Samstag,
      Myri :)

      Löschen

Danke fürs Vorbeischauen! Ich freue mich über jeden Kommentar von euch, also haut ruhig in die Tasten.

Falls ihr auch einen Buchblog habt, dann hinterlasst mir bitte den Link dazu, damit ich euch besuchen kann.

Liebe Grüße,
Myri

Like me on Facebook