Emma Scott - All In: Tausend Augenblicke | Rezension

Mittwoch, Oktober 31, 2018

All In - Tausend Augenblicke (All In-Duett, Band 1) | Emma Scott | 432 Seiten | LYX | eBook 9,99€ | Broschiert 12,90€

"Vielleicht haben wir nicht für immer, aber wir haben Augenblicke, Tausende über Tausende von Augenblicken. Lass uns jeden davon bis zum Letzten auskosten."

Kaceys Leben als Rockstar ist ein Tanz auf dem Vulkan, den sie nicht überlebt hätte, wäre Jonah Fletcher nicht in ihr Leben getreten. Ihn zu lieben ist ein Sprung ins Ungewisse, der größtes Glück oder größten Schmerz bringen kann. Doch ganz gleich, was kommt, Kacey weiß, dass sie nicht mehr zurück kann - und dass Jonah es wert ist, alles zu riskieren ...
Quelle: LYX 


Herzlichen Dank an den LYX Verlag, der mir das Buch als kostenloses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!

"All In - Tausend Augenblicke" ist der erste Teil der All In-Dilogie der amerikanische Autorin Emma Scott! Die Fortsetzung "All In - Zwei Versprechen" erscheint erst am 31. Januar 2019 im LYX Verlag, weshalb man noch eine ganze Weile warten muss, um zu erfahren, wie die Geschichte nach diesem sehr emotionalen Ende weitergeführt wird.

Das Cover gefällt mir ausgesprochen gut und hat mich direkt angesprochen!

Um was geht es? Seitdem Kacey gemeinsam mit ihrer Band entdeckt wurde und durch die USA tourt, lässt sie es mit Partys, Männern und Alkohol so richtig krachen! Nach einer dieser ausschweifenden Partys wird Ihr Chauffeur Jonah dazu angehalten, sich um sie zu kümmern. Die anfängliche Befremdlichkeit, die beide dem anderen gegenüber empfinden, weicht schnell einer tiefen Zuneigung. Allerdings ist Jonah krank, was es ihm unmöglich macht, mit Kacey glücklich zu werden ...

Während der ersten Seiten nimmt sich die Autorin ausreichend Zeit, um die beiden Protagonisten vorzustellen! Dadurch bekommt man ein wirklich gutes Bild von den beiden handelnden Figuren und kann sich ganz gut ausmalen, wo sie in ihrem Leben momentan stehen!
Zum einen ist da Kacey, die kurz vor dem musikalischen Durchbruch mit ihrer Band steht! Allerdings macht sie der Erfolg und das Geld nicht wirklich glücklich, weshalb sie Trost bei fremden Männern sucht und ihre Sorgen in viel zu viel Alkohol ertränkt. Mir hat es richtig gut gefallen, dass es hier zur Abwechslung mal die weibliche Protagonistin ist, die einen "Bad Boy-Lebensstil" pflegt und vor ihren Dämonen davonläuft, anstatt sie zu bekämpfen.
Erst als Kacey den liebenswerten, aber doch etwas unscheinbaren Jonah trifft, merkt sie, dass sie ihr Leben dauerhaft nicht so führen kann, wie sie es momentan tut. Als Leser wird man direkt schon im Prolog mit seiner Krankheit konfrontiert, weshalb er auch sowas wie der tragische Held in dieser Liebesgeschichte darstellt. Durch ihn lernt Kacey, was es beduetet, Halt von anderen Menschen zu bekommen, aber auch seinen Mitmenschen selber Halt zu geben. Von Anfang an macht Jonah einen vernünftigen und recht bodenständigen Eindruck, da er über sein Wohlbefinden bestens Bescheid weiß. Allerdings versagt er sich selbst dadurch jegliches persönliches (Liebes-)Glück.
Neben den beiden Hauptcharakteren gibt es noch ein paar Nebenfiguren in der Geschichte, wie beispielsweise Jonahs Bruder Theo, die alle einen wichtigen Platz im Geschehen einnehmen und die gesamte Story noch viel emotioanler gestaltet haben.

Emma Scotts Schreibstil hat mir richtig gut gefallen! Man kann die Geschichte sehr leicht und locker lesen, aber dennoch wird auch die nötige Ernsthaftigkeit eingbracht, damit die Thematik um Jonahs Krankheit auch sehr real und emotional an den Leser transportiert wird!
Das Buch sprüht nur so vor gefühlvollen und bittersüßen Zitaten! Genauso wenig kommen die Emotionen zu kurz! Man hat geradezu Angst vor dem Ende des Buches - auch wenn es einen zweiten Teil geben wird! Auch wenn das Buch ein tränenreiches Ende hat, so bin ich doch froh, dass die Autorin diesen Weg gewählt hat. Schließlich wäre sonst der ernsthafte Unterton des Plots untergegangen. Dennoch bin ich wahnsinnig gespannt, wie die Geschichte fortgeführt wird (auch wenn ich schon die ein oder andere Vermutung habe), weshalb ich mich schon so auf den Erscheinungstermin des zweiten Teils im nächsten Jahr freue!

Eine emotionale Story und tiefgründige, authentische Charaktere machen "All In -Tausend Augenblicke" von Emma Scott zu einem ganz besonderen, wunderbaren Buch, bei dem man mit den Tränen zu kämpfen hat! Taschentücher her und ran an das Buch!

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Myri! *-*
    Allein das Lesen der Rezi hat mir schon Gänsehaut verschafft, haha. Ich will das Buch auch unbedingt lesen! Aber wenn Band 2 erst Ende Januar raus kommt, werde ich es mir vielleicht doch noch etwas aufsparen.^^

    Die liebsten Grüße, as always,
    Marieee. :P

    AntwortenLöschen
  2. Hey Myri,

    ich kann dir nur zustimmen. Es wird locker leicht erzählt, aber gleichzeitg hat die Geschichte einen ernsten Hintergrund und Emotionen kommen (besonders am Ende) definitiv nicht kurz!

    Beim Lesen des Klappentextes vom zweiten Teil bin ich fast aus allen Wolken gefallen. Auch wenn ich Vorahnungen hatte. Ich bin schon sehr sehr gespannt auf die Fortsetzung!!

    Liebe Grüße
    Jacki ♥

    AntwortenLöschen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.


Danke fürs Vorbeischauen! Ich freue mich über jeden Kommentar von euch, also haut ruhig in die Tasten.

Falls ihr auch einen Buchblog habt, dann hinterlasst mir bitte den Link dazu, damit ich euch besuchen kann.

Liebe Grüße,
Myri

Like me on Facebook