J. R. Ward - Bourbon Sins | Rezension

Samstag, Juli 29, 2017

Bourbon Sins (Bourbon Kings, Band 2) | J. R. Ward | 544 Seiten | LYX | eBook 9,99€ | Broschiert 12,90€

Liebe und Verrat, Lügen und Geheimnisse

Nach dem Tod des Familienoberhaupts hängt die Bourbon-Dynastie der Bradfords am seidenen Faden. Der Patriarch hat nicht nur das Unternehmen hoch verschuldet hinterlassen, nun entpuppt sich sein vermeintlicher Selbstmord auch noch als Mord. Unter Verdacht gerät der älteste Sohn Edward, den sein Vater um alles gebracht hat, was die Zukunft für ihn bereithielt. Während sein jüngerer Bruder Lane alles daran setzt, das Familienunternehmen zu retten, liegt das Schicksal der Bradford Bourbon Company nun ausgerechnet in den Händen ihrer größten Konkurrentin, der Frau, die Edward über alles liebt, aber unerreichbar für ihn scheint...
Quelle: LYX


ACHTUNG: "Bourbon Sins" ist der zweite Teil einer Reihe, weshalb meine Rezension Spoiler zum ersten Buch enthalten kann!

Die Bourbon Kings-Reihe von J. R. Ward besteht aus insgesamt drei Bänden: "Bourbon Kings", "Bourbon Sins" und "Bourbon Lies" (24. November 2017).
Der erste Teil hat mir richtig gut gefallen, was dem unglaublich mitreißenden Schreibstil der Autorin und der fesselnden Geschichte um die Bradford Bourbon Company zu verdanken ist. Daher waren meine Erwartungen bezüglich des zweiten Buches entsprechend hoch. Enttäuscht wurde ich keinesfalls, vielmehr hat mich die Geschichte von der ersten Seite packen können ...

Das Cover gefällt mir gut, da es perfekt zum Äußeren des ersten Teils passt. Außerdem wurde ein sehr schöner Grünton gewählt, der wunderbar mit den schwarzen Farben harmoniert.

Um was geht es? Das Imperium der Bradford Bourbon Company ist in eine finanzielle Schieflage geraten. Wie hoch die Familie tatsächlich verschuldet ist, zeigte sich allerdings erst richtig deutlich, als Lane nach dem überraschenden Tod seines Vaters das Ruder in die Hand nimmt, um Schadensbegrenzung zu betreiben ...

Zwar spielen einige Charaktere eine wichtige Rolle in dem Buch, allerdings kommt - wie schon im vorherigen Band - Lane Baldwine die wichtigste und tragendste Rolle in der Geschichte zu. In seiner Hand liegt das Schicksal der Bourbon-Dynastie, die schon seit Jahrzehnten existiert. Er versucht und riskiert alles mögliche, um das Familienimperium vor dem Ruin zu retten. Währenddessen hat Gin, die von ihrem Vater in eine unglückliche Beziehung gezwungen wurde, mit privaten Sorgen zu kämpfen. Das verwöhnte Nesthäckchen zieht es in Erwägung, den tyrannischen Robert Pford zu heiraten, um ihre finanzielle Sicherheit zu gewährleisten. Auch Edward, der aufs Schlimmste von seinem Vater hintergangen und betrogen wurde, hat mit seinen Dämonen zu kämpfen.
Noch zahlreiche weitere Figuren kommen in "Bourbon Sins" vor: Teilweise kennt man diese schon aus dem ersten Buch und teilweise werden neue Charaktere eingeführt. Natürlich fällt einem bei dieser immensen Flut an Personen oft der Überblick schwer. Nichtsdestotrotz habe ich mich relativ schnell wieder in der Welt der Baldwines zurechtgefunden.
Was mir besonders gut gefallen hat, war die Tatsache, dass bei jedem Charakter eine Weiterentwicklung sichtbar wird.

Der Lesefluss, der von J. R. Wards Schreibstil erzeugt wurde, war einfach grandios. Egal ob man eigentlich schlafen gehen sollte - "Bourbon Sins" lässt einen einfach nicht los. Gekonnt verwebt die Autorin Machtspiele, Intrigen, Sex und Geheimnisse, sodass man eine regelrechte Sucht gegenüber der Geschichte entwickelt. Was wird als nächstes preisgeben? Wer steckt hinter dem vermeintlich Selbstmord des Vaters?
Das Buch führt die Geschichte, die in "Bourbon Kings" begonnen wurde, nahtlos weiter, weshalb man unbedingt den ersten Band vorher gelesen haben sollte. Der Einstieg in die Story ist mir super einfach gefallen, was auch dem Personenregister am Anfang des Buches zu verdanken ist. So kann man auch immer mal wieder nachschlagen, falls einem ein Name unbekannt vorkommt.
Es kommen wieder einige der Protagonisten zu Wort, was mir auch sehr gut gefallen hat. So bekommt man einen breiten Überblick über die Geschehnisse.

Verstrickungen, Geheimnisse und Machtspiele: "Bourbon Sins" von J. R. Ward kann mit einer fantastischen Erzählweise und einer packenden Geschichte um eine urtalte Familiendynastie punkten.

Herzlichen Dank an den LYX Verlag für das Rezensionsexemplar!

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Hey Myri:)

    Das Buch liegt auch schon bei mit zu Hause und ist als nächstes dran. Du hast mir richtig Lust darauf gemacht, mit deiner schönen Rezi. Ich hoffe, ich komm schnell wieder in die Geschichte rein, ist doch schon etwas Zeit vergangen seit dem ersten Band ;)

    Liebe Grüße
    Luna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Luna :)

      Ich hatte auch ein wenig Angst, dass ich mich überhaupt nicht mehr in der geschichte zurecht finden würde. Allerdings war ich so schnell wieder in der Story drin.
      Freue mich schon zu lesen, wie dir das Buch dann gefallen hat. ;)

      Liebe Grüße,
      Myri

      Löschen

Danke fürs Vorbeischauen! Ich freue mich über jeden Kommentar von euch, also haut ruhig in die Tasten.

Falls ihr auch einen Buchblog habt, dann hinterlasst mir bitte den Link dazu, damit ich euch besuchen kann.

Liebe Grüße,
Myri

Like me on Facebook