R. K. Lilley - Love Is War: Verlangen | Rezension

Sonntag, Juli 02, 2017

Love Is War - Verlangen (Love Is War-Serie, Band 1) | R. K. Lilley | 352 Seiten | Heyne | eBook 9,99€ | Broschiert 12,99€

Es ist Liebe. Es ist Krieg. Es ist Scarletts und Dantes Geschichte.

Scarlett hatte schon immer große Träume. Ihr Ziel war Hollywood. Aber in ihren wildesten Träumen hätte sie sich nicht ausgemalt, dass sie mit 28 Jahren pleite sein und in 10.000 Meter Höhe Drinks servieren würde. Sie war nichts als eine bessere Kellnerin über den Wolken. Und eines Tages saß er da, durchbohrte sie mit seinem heißen Blick und bestellte einen Gin Tonic. Es war Jahre her, seit sie ihn gesehen, seit er sie geliebt hatte. Dante wollte sie. Wieder. Und sie ihn. Sie würde mitspielen … aber dieses Mal war er an der Reihe. Sie würde IHN brechen. Denn letzten Endes ist Liebe Krieg.
Quelle: Heyne 



Der Klappentext von R. K. Lilleys Debüt-Dilogie beim Heyne Verlag klang für mich absolut vielversprechend und hat mich zudem neugierig gemacht. Und zu einer neuen Dilogie, die eine Liebesgeschichte erzählt, kann ich einfach nicht Nein sagen. Leider muss ich sagen, dass ich mehr von der erzählten Romanze erwartet habe ...
Der zweite Teil der Love Is War-Serie erscheint am 14. August unter dem Titel "Love Is War - Sehnsucht".

Das Cover finde ich wirklich bombe! Es ist zwar schlicht, kommt aber dennoch elegant daher. Die pinkfarbene Schrift kommt auf dem schwarzen Hintergrund super zur Geltung. Insgesamt ist die äußere Gestaltung des Buches einfach stimmig und macht Lust auf mehr.

Inhalt: Scarlett arbeitet als Stewardess. Bei einem ihrer zahlreichen Flüge trifft sie auf ihren Ex-Freund und Jugendliebe Dante. Dieser gibt vor, unglaublich dringend mit ihr reden zu müssen. Doch Scarlett denkt nicht mal im Traum daran: Nie mehr wird sie sich von Dante das Herz brechen lassen ...

Mit beiden Protagonisten bin ich leider überhaupt nicht warm geworden. Scarlett hat eine ziemlich schwierige Kindheit, u.a. weil ihre leibliche Mutter sie in einem Mülleimer ausgesetzt hat, weshalb Scarlett in der Schule immer "Müllmädchen" genannt wurde. Leider hat sie seit ihrer Kindheit auch ein mächtiges Aggressionsproblem: Probleme werden mit Fäusten statt mit Worten gelöst - und das zieht sich sogar bis in die Gegenwart, als sie eine erwachsene Frau ist. Über Dante weiß ich eigentlich gar nichts, außer, dass er natürlich attraktiv ohne Ende und dazu ein echter Mistkerl ist. Die zwei scheinen füreinander bestimmt zu sein, allerdings haben sie sich gegenseitig so sehr verletzt, dass sie sich nicht mehr ausstehen können. Was alles passiert ist, wurde von der Autorin leider nicht mit einer Silbe erwähnt. Man kann es an manchen Stellen zwar erahnen, jedoch hätte ich mir dann doch etwas mehr Klarheit gewünscht.

Der Schreibstil von R. K. Lilley ist okay, aber alles in allem nicht herausragend. Vielmehr habe ich mich durch das Buch geschleppt, weil einfach viel zu wenig passiert ist. Die Seitenzahlen hätten durch Erklärungen, wieso sich die beiden Protagonisten so verhalten, besser gefüllt werden können als durch konfuse Sexszenen und ellenlange unnötige Dialoge.
Sehr verwirrend war für mich der gesamte Verlauf des Buches. Man hofft ständig auf Antworten zu unzähligen Fragen, die sich einem ununterbrochen auftun. Doch Pustekuchen - Am Ende war ich auch nicht schlauer! Es stehen einfach zu viele unbeantwortete Fragen im Raum, die nicht einmal ansatzweise geklärt wurden.
Die Geschichte wird aus Scarletts Perspektive geschildert, wobei es zwei Erzählebenen gibt: Einmal die Gegenwart und einmal die Vergangenheit, wo die gemeinsame Kindheit und Jugend der beiden Protagonisten aufgearbeitet wird.
Das Buch endet mit einem ziemlich fiesen Cliffhanger. Es scheint, als wäre die Autorin kurz davor aufzuklären, was in der Vergangenheit zwischen Scarlett und Dante passiert ist. Nur leider muss man auf den zweiten Band warten, wenn man das Geheimnis aufdecken möchte.

"Love Is War - Verlangen" von R. K. Lilley bleibt leider eine farblose Geschichte über eine Hassliebe, die mit zu vielen ungeklärten Fragen den Leser verwirrt.


Herzlichen Dank an den Heyne Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!

You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Eeeendlich ist sie da. *-* :D

    Besser hätte ich es ja auch nicht beschreiben können..^^
    Mal schauen, ob im 2. Band dann alles logisch aufgeklärt wird und ob sich das ganze Wirrwarr gelohnt hat..

    Ganz liebe Grüße und einen schönen Abend dir noch. :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Marie! :*
      Mich vesretzt es immer noch in Grauen, wenn ich an die 200-seitige Beerdigung denke! :D Durch das Ende und, dass man doch wissen möchte, was jetzt zwischen Dante und Scarlett passiert ist, werde ich wohl auch den zweiten Teil lesen. Und wer weiß - vielleicht wird es ja überragend gut. ;)

      Ganz liebe Grüße und einen wunderschönen Abend,
      Myri <3

      Löschen
  2. Hey Myri:)

    Uhhh das klingt ganz und gar nicht gut. Es liegt auch schon bei mir zu Hause und ist als nächstes dran. Bin gespannt was ich von dem Buch halten werde.

    Schöne, ehrliche Rezi :)

    Liebe Grüße
    Luna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Luna,

      Danke! Ich habe beim Rezi schreiben irgendwie meinen ganzen Frust bezüglich "Love Is War" loswerden. :D
      Dann bin ich mal sehr gespannt auf deine Meinung zu diesem Buch! Hoffentlich kann es dich mehr begeistern!

      Liebe Grüße,
      Myri

      Löschen
  3. Gott sei Dank Myri,

    ich dachte schon ich wäre die Einzige, die das so sieht :D Ich fand das Buch leider auch sehr schwach...

    Liebste Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sonja,

      Das Buch war leider ein absoluter Griff ins Klo! :D Wenn man auf Amazon die Bewertungen durchschaut, hat das Buch der großen Mehrheit wohl gefallen ...

      Ganz liebe Grüße,
      Myri :)

      Löschen

Danke fürs Vorbeischauen! Ich freue mich über jeden Kommentar von euch, also haut ruhig in die Tasten.

Falls ihr auch einen Buchblog habt, dann hinterlasst mir bitte den Link dazu, damit ich euch besuchen kann.

Liebe Grüße,
Myri

Like me on Facebook