Monica Murphy - Fair Game: Lucy & Gabriel | Rezension

Sonntag, Juli 23, 2017

Fair Game - Lucy & Gabriel (Fair Game-Serie, Band 2) | Monica Murphy | 384 Seiten | Heyne | eBook 8,99€ | Taschenbuch 9,99€

Gabriel sitzt den Sommer über bei seiner verkorksten Familie fest und langweilt sich zu Tode. Er sucht nach einem Abenteuer und wird im gut aussehenden Mädchen von nebenan fündig. Sofort üben die beiden eine unwiderstehliche Anziehungskraft aufeinander aus. Bald verbringen sie jede Minute zusammen. Doch Lucy ist nicht, wofür Gabriel sie hält ...
Quelle: Heyne


Vom ersten Teil der Fair Game-Reihe von Monica Murphy, der unter dem Titel "Fair Game - Jade & Shep" veröffentlich wurde, hat mich leider etwas enttäuscht zurückgelassen. Dennoch wollte ich der Reihe eine weitere Chance geben, weshalb ich mich dann auch sehr gefreut habe, als mir der Postbote "Fair Game - Lucy & Gabriel" vorbeigebracht hat. Erzählt wird im zweiten Band die Geschichte von Sheps bestem Freund Gabe, der sich Hals über Kopf in die hübsche Lucy verliebt.
Am 11. September wird die Trilogie schließlich mit "Fair Game - Alexandria & Tristan" abgeschlossen.

Das Cover gefällt mir wieder total gut! Man erkennt gewisse Ähnlichkeiten mit dem ersten Teil und passt super ins New Adult-Genre hinein. Obwohl das Motiv eines Paares, das in inniger Pose gezeigt wird, allmählich zwar etwas ausgelutscht ist, haben die Cover dieser Reihe doch einen gewissen Charme.

Um was geht es? Gabriel muss den Sommer mit seiner Familie verbingen, worauf er absolut keine Lust hat. Doch seine Ferien werden ihm unerwartet versüßt, als er seine Nachbarin entdeckt, die ihm auf Anhieb ins Auge sticht. Auch Lucy fühlt sich sofort zu Gabriel hingezogen. Allerdings ist sie der festen Überzeugung, dass ein Junge wie er ein Mädchen wie sie niemals lieben kann. Und außerdem trennen sich ihre Wege nach dem Sommer so oder so ...

Ich habe mich wirklich sehr gefreut, mehr über Gabriel zu erfahren, da ich ihn im ersten Teil schon sehr mochte. Er weiß selbst, dass er kein Heiliger ist, woraus er auch keinen Hehl macht. Sein attraktives Äußeres macht er sich gerne zu Nutzen, um Frauen aufzureißen. Doch als er Lucy, das Nachbarsmädchen, kennenlernt, merkt man nach und nach, wie er sich verändert und ihr immer mehr verfällt. Dass er sich verliebt, verändert ihn eindeutig ins Positive.
Lucy hätte niemals gedacht, dass jemand wie Gabe, der reich und sexy ist, sich für sie interessieren könnte. Obwohl sie Angst hat, das gleiche Schicksal wie ihre Mutter zu teilen, wenn sie sich auf jemanden einlässt, kann sie nicht anders und beginnt mit Gabe eine heiße Affäre. Dass sie ihm über sich nicht die ganze Wahrheit gesagt hat, nagt an ihren Nerven. Allerdings war ich ab und an dann auch genervt, weil sie an ihrem Dilemma, Gabe angelogen zu haben, selbst Schuld ist und es in ihrer Hand liegt, reinen Tisch zu machen. Diese Geheimniskrämerei gegenüber Gabe zeiht sich durch das gesamte Buch und bedient damit mal wieder einige New Adult-Klischees. Dennoch war dies das einzige Klischee, das mich auf Dauer gestört hat.

Der Schreibstil von Monica Murphy ist wie gewohnt flüssig und einfach, sodass sich das Buch sehr gut lesen lässt. An einigen Stellen, hätte die Autorin meines Erachtens ein wenig schneller vorwärts kommen können, da es schon ein paar Stellen gab, die etwas langwierig waren. Und trotzdem ist die Geschicht über Lucy und Gabe, mag sie auch noch so viele Klischees bedienen, so viel besser als der erste Band über Jade und Shep, was für mich vor allem daran liegt, dass mir beide Charaktere sowie deren Zusammenspiel richtig gut gefallen haben - davon lebt eine Liebesgeschichte nun einmal.
Das Buch wird abwechselnd aus der Sicht von beiden Protagonisten erzählt, sodass man mit den Emotionen beider Charaktere bestens vertraut ist.

Verglichen mit dem ersten Teil, ist Monica Murphy mit "Fair Game - Lucy & Gabriel" eine Steigerung gelungen. Das Buch unterhält einen wunderbar, wobei man allerdings keine tiefgründige Geschichte erwarten sollte.


Das Buch wurde mir vom Heyne Verlag zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank dafür!

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Hey Myri!

    Schöne, dass dieser Band besser ist als der Erste. Dennoch werde ich eher die Finger von der Reihe lassen.

    Wie immer eine wunderschöne Rezi!

    Liebe Grüße
    Luna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Luna,

      Dankeschön! ja, ich bin wirklich froh, dass der zweite Teil nicht so zäh und langatmig war, wie es der erste war.

      Liebe Grüße,
      Myri

      Löschen

Danke fürs Vorbeischauen! Ich freue mich über jeden Kommentar von euch, also haut ruhig in die Tasten.

Falls ihr auch einen Buchblog habt, dann hinterlasst mir bitte den Link dazu, damit ich euch besuchen kann.

Liebe Grüße,
Myri

Like me on Facebook