Sarah J. Maas - A Court of Mist and Fury | Rezension

Mittwoch, Juni 28, 2017

A Court of Mist and Fury (A Court of Thornes and Roses, Band 2) | Sarah J. Maas | 640 Seiten | Bloomsbury | eBook 3,99€ | Taschenbuch 8,49€ | Gebundene Ausgabe 12,99€

Feyre survived Amarantha's clutches to return to the Spring Court--but at a steep cost. Though she now has the powers of the High Fae, her heart remains human, and it can't forget the terrible deeds she performed to save Tamlin's people.
Nor has Feyre forgotten her bargain with Rhysand, High Lord of the feared Night Court. As Feyre navigates its dark web of politics, passion, and dazzling power, a greater evil looms--and she might be key to stopping it. But only if she can harness her harrowing gifts, heal her fractured soul, and decide how she wishes to shape her future--and the future of a world cleaved in two.
Quelle: Bloomsbury 


ACHTUNG: "A Court of Mist and Fury" ist der zweite Teil einer Reihe, weshalb meine Rezension Spoiler zum ersten Band enthalten kann!

Nachdem ich von "A Court of Thornes and Roses", dem ersten Teil der Reihe, schon so begeistert war, konnte ich es kaum abwarten den zweiten Teil "A Court of Mist and Fury" zu lesen. Sarah J. Maas hat am Ende des ersten Bandes sich einige Türen offen gelassen, sodass ich sehr gespannt war, wie die Geschichte um Feyre, die jetzt unsterblich ist, weiter geht.
Das zweite Buch dieser Reihe ist auf Deutsch leider noch nicht erhältlich, erscheint aber am 04. August unter dem Titel "Das Reich der sieben Höfe - Flammen und Finsternis" beim dtv Verlag in deutscher Sprache. Für das dritte Buch, das die Geschichte abschließt, gibt es noch keinen Veröffentlichungstermin, wenn man es gerne auf Deutsch lesen möchte. "A Court of Wings and Ruin" ist allerdings auf Englisch bereits erhältlich.

Das Cover gefällt mir wieder sehr gut! Stark angelehnt an das Layout des ersten Buches dient dieses Mal blau als Hintergrundfarbe, was ich durchaus passend finde, da der Großteil der Geschichte am Hof der Nacht spielt.

Um was geht es? Nachdem Feyre Amarantha bezwungen und somit den Fluch, der über dem Reich der Fae lag, gebrochen hat, kehrt sie nun als unsterbliche Fae gemeinsam mit Tamlin an den Frühlingshof zurück. Feyre scheint ihr Happy End bekommen zu haben, doch der Schein täuscht: Tamlin verändert sich immer mehr und gibt ihr kaum noch Freiraum. Ebenso hat Feyre mit den grausamen Dingen, die sie erlebt und selbst getan hat, zu kämpfen und wird in ihren Träumen von diesen Ereignissen geplagt. Außerdem ist da noch der Handel, den sie mit Rhys eingegangen ist, um sich selbst zu retten. Eine Woche pro Monat muss sie zu ihm in den Hof der Nacht kommen, wo sie den wahren Rhys immer besser kennen lernt ...

Schon am Ende von "A Court of Thornes and Roses" war ich sehr gespannt, welche Entwicklung die Charaktere noch durchlaufen werden. Und Sarah J. Maas hat mich keineswegs enttäuscht! Feyre, die nun eine unsterbliche Fae ist, wurde von den vergangenen Eregnissen enorm geprägt. Innerlich zerbrochen hat sie dennoch nicht ihre Güte gegenüber anderen Menschen und Lebewesen verloren. Dass Tamlin sie um jeden Preis beschützen möchte, ist bis zu einem gewissen Grad verständlich. Allerdings nimmt er Feyre jeglichen Freiraum und sperrt sie ein, sodass diese schließlich nur noch ein Schatten ihrer selbst ist.
Endlich erfährt man mehr über Rhys, der Antiheld des ersten Buches. Im vergangenen Teil war ich mir nicht sicher, wie ich ihn und seine Machenschaften einschätzen sollte. Zum Glück klärt Sarah J. Maas den Leser endlich über seine Intentionen auf.
Es werden einige neue Charaktere eingeführt, die wieder interessant und tiefgründig dargestellt werden.

Über Sarah J. Maas' Schreibstil brauche ich nicht mehr viel zu sagen - außer, dass er in diesem Buch wieder grandios ist und die Autorin wieder zu ihrer Höchstform aufläuft. Die Geschichte ist voll von Enthüllungen, Twists und Veränderungen, sodass man als Leser von einer Überraschung in die nächste stürzt. Wie Feyre die Welt und manche Charaktere in "A Court of Thornes and Roses" sieht, wird hier gehörig auf den Kopf gestellt, was die Story wahnsinnig spannend macht. Ich konnte das Buch einfach nicht weglegen, weil es mich so sehr gefesselt hat.
Am Ende war ich vollkommen fertig und emotional zerstört. Ich bin heilfroh, dass ich nicht noch auf den dritten Teil warten muss, sondern dieser schon auf meinem SUB liegend darauf wartet, gelesen zu werden.
Die englische Sprache von Sarah J. Maas finde ich sehr gut verständlich. Natürlich kommt hier und da mal ein Wort vor, dass einem unbekannt ist, was sich dann allerdings durch den Kontext klärt. Möchte man sein Englisch trainieren oder einfach nur in der Sprache drin bleiben, eignet sich dieses Buch wunderbar für alle mit fortgeschrittenen Englischkenntnissen.

Mit "A Court of Mist and Fury" toppt Sarah J. Maas sich und den Vorgänerband! Ob die überraschenden Wendungen oder die Weiterentwicklung der Charaktere - selten hat ein Buch mich so packen und mitreißen können.

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Hey Myri!

    Sehr schöne Rezi :) Wenn du so begeistert von der Reihe bist, sollte ich mir diese einmal genauer anschauen :)

    Liebe Grüße
    Luna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Luna :)

      Dankeschön! Die reihe solltestest du dir unbedingt genauer anschauen!! :D

      Ganz liebe Grüße,
      Myri

      Löschen

Danke fürs Vorbeischauen! Ich freue mich über jeden Kommentar von euch, also haut ruhig in die Tasten.

Falls ihr auch einen Buchblog habt, dann hinterlasst mir bitte den Link dazu, damit ich euch besuchen kann.

Liebe Grüße,
Myri

Like me on Facebook