J. Kenner - Dangerous Secrets | Rezension

Donnerstag, April 20, 2017

Dangerous Secrets (Secrets-Reihe, Band 3) | J. Kenner | 304 Seiten | Diana Verlag | eBook8,99€ | Taschenbuch 9,99€
 

Alle glauben zu wissen, wer Dallas Sykes ist: ein berüchtigter Milliardär, ein verführerischer Playboy, ein Mann, der alles bekommt, was er will. Aber ich kenne den wahren Dallas – und der ist mit Leib und Seele mein.

Wir haben unsere Geheimnisse sorgsam gehütet, uns im Dunkeln unserem Schmerz und unserer Lust hingegeben. Die Arme des anderen waren eine süße Zuflucht.


Doch wir können uns nicht länger vor der Wahrheit verstecken. Unsere Masken sind gefallen, und wir sind bereit, uns der Vergangenheit und der Zukunft zu stellen.
Quelle: Diana


ACHTUNG: Es handelt sich um den dritten Teil einer Reihe, daher können in meiner Rezension Spoiler zu den ersten beiden Bänden enthalten sein!

Nach "Dirty Secrets" und "Sexy Secrets" bildet "Dangerous Secrets" nun den Abschluss der Secrets-Reihe von J. Kenner. Da der letzte Teil äußerst spannend und aprupt mit Janes Entführung endete, war ich extrem neugierig wie die Autorin diese Reihe beenden wird. So viele Fragen stehen noch offen, auf die man als Leser gerne eine Anwort hätte.

Das Cover ist wieder einmal schlicht, aber elegant gehalten. Es entspricht vom Aussehen her den beiden Vorgängerbänden, nur dass dieses Mal lila mit dem schwarzen Hintergundmuster kombiniert wird.

Inhalt: Nachdem Jane und Dallas endlich wieder zueinandergefunden haben und ihre Liebe stärker als je zuvor ist, wird ihre Beziehung nicht nur der Öffentlichkeit preisgegeben, sondern Jane wird auch von der mysteriösen Frau, die Dallas vor Jahren missbraucht hat, entführt. Dallas setzt nun alles daran Jane zu finden und die Drahtzieher hinter ihrer Entführung vor 17 Jahren ausfindig zu machen ...

Jane muss in diesem Teil einiges durchmachen. Und trotzdem bleibt sie eine taffe und starke Frau. Jedoch hat es mich des Öfteren doch sehr gewundert, wie sie in gewissen Situationen handelt und sofort mit Dallas in die Kiste hüpfen will. Dies ist wohl einer meiner größten Kritikpunkte: Die liebe Jane ist ständig und ununterbrochen bereit für Matratzensport.
Ihr Stiefbruder Dallas wird wieder als der begehrenswerteste Mann aller Zeiten dargestellt, der allerdings nur Eine möchte - und zwar Jane. Er ist wahnsinnig hartnäckig und kämpft verbohrt um seine Liebe zu seiner Schwester.
Als Leser hat man nach den zwei vorhergehenden Bänden allmählich kapiert, dass Dallas und Janes nicht ohne einander können und sich gegenseitig begehren. Dass J. Kenner dies jedoch immer noch ununterbrochen thematisieren muss, kann einem sehr schnell auf die Nerven gehen.

Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt flüssig und locker. Vor allem den Sex-Szenen, die nahezu pausenlos aneinandergereiht sind, wurde mehr Beachtung geschenkt als dem Rest der Geschichte. Die Story hat wirklich Potential: Wer sind die Entführer? Wird Dallas Jane befreien können? Nur leider sind die wirklich spannenden und für mich wesentlichen Aspekte, die für mich das Buch zu etwas besonderem hätten machen können, in kürzester Zeit abgehandelt worden. Folglich war das Meiste, das "Dangerous Secrets" beinhaltet, nur gewöhnlich und teilweise so nervig, dass ich aus dem Augenrollen gar nicht mehr herausgekommen bin. Ich hätte mir wirklich mehr Handlung und weniger Sex gewünscht.
Die letzten 50 Seiten sind nochmal richtig packend geworden. Schade, dass die Autorin diesem elementaren Handlungsstrang nur so wenig Raum in diesem Teil gegeben hat.
Erzählt wird das Geschehen wieder aus Janes und Dallas' Sicht, allerdings in Form des personalen Erzählers.

Der Abschluss der Secrets-Reihe von J. Kenner hätte wirklich spannend und mitreißend sein können. Stattdessen bekommt der Leser eine Aneinanderreihung von erotischen Sequenzen, die so klischeehaft sind, dass man schon darüber schmunzeln muss.


Herzlichen Dank an den Diana Verlag für das Rezensionsexemplar!

You Might Also Like

5 Kommentare

  1. Noch sehr nett ausgedrückt, Myri. :D
    Schade wirklich, dass es so enttäuschend war. :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich musste wirklich eine Weile hin und her überlegen, wie ich das alles am betsen ausdrücke. :D
      Du sagst es ... Schade, denn das Ende hätte wirklich Potential gehabt.

      Liebe Grüße,
      Myri :)

      Löschen
  2. Hey Myri!

    Schöne Rezi! Ich finde es immer schade, wenn der Abschluss einer Reihe so daneben geht. Bin jetzt irgendwie froh, dass ich diese Reihe nie angefangen habe.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Luna :)

      Dankeschön! Ja, ich hatte mir irgendwie mehr vom Finale der Reihe versprochen. Es ist echt schade, weil man wirklich viel mehr hätte rausholen können ...

      Liebe Grüße,
      Myri

      Löschen
  3. Liebe Myri,
    du hast die richtigen Worte für dieses liebe, gute Buch gefunden. Deine Rezi beinhaltet ebenso meine Kritikpunkte. Übrigens mag ich es voll wie du deine rezis schreibst ;)
    Liebe Grüße
    Vani <3

    AntwortenLöschen

Danke fürs Vorbeischauen! Ich freue mich über jeden Kommentar von euch, also haut ruhig in die Tasten.

Falls ihr auch einen Buchblog habt, dann hinterlasst mir bitte den Link dazu, damit ich euch besuchen kann.

Liebe Grüße,
Myri

Like me on Facebook