Sarah J. Maas - Throne of Glass: Kriegerin im Schatten | Rezension

Freitag, März 31, 2017

Throne of Glass - Kriegerin im Schatten (Throne of Glass, Band 2) | Sarah J. Maas | 544 Seiten | dtv Verlagsgesellschaft | eBook 7,99€ | Taschenbuch 9,95€
 

Celaena hat sich in einem unerbittlichen Wettkampf gegen ihre Konkurrenten durchgesetzt und ist nun Champion des Königs. Nach seinen Vorgaben soll sie unliebsame Gegner beseitigen, die dessen grausame Herrschaft beenden wollen. Doch statt sie aus dem Weg zu räumen, warnt Celaena seine Feinde und ermöglicht ihnen so die Flucht. Dieses Geheimnis verbirgt sie zunächst selbst vor Chaol, zu dem sie sich gegen ihren Willen immer mehr hingezogen fühlt. Wie sehr kann sie ihm vertrauen? Schließlich ist Chaol der Captain der königlichen Leibgarde. Soll sie auf ihr Herz oder ihren Verstand hören? 



ACHTUNG: Es handelt sich um den zweiten Teil einer Reihe, daher können in meiner Rezension Spoiler zum ersten Band enthalten sein!

Der Auftakt von Maas' Throne of Glass-Saga "Die Erwählte" hat mir schon sehr gut gefallen. Da viele Fragen ungeklärt geblieben sind und die Handlung unglaublich spannend geblieben ist, wollte ich mir den zweiten Teil selbstverständlich nicht entgehen lassen.
Die Bände 3 und 4 sind bereits im dtv Verlag erschienen. Der fünfte Teil gibt es bereits als englischsprachiges Buch. Auf den deutschen Erscheinungstermin muss leider noch gewartet werden.

Das Cover ähnelt dem des ersten Buches sehr. Mit der abgebildeten Protagonistin ergibt die äußere Gestaltung des Buches wieder ein absolut stimmiges Bild.

Zum Inhalt: Celaena soll als Champion des Königs von Adarlan diejenigen zur Strecke bringen, die er des Hochverrates beschuldigt und im Stillen gegen seine Herrschaft vorgehen. Doch anstatt die ihr auferlegten Aufträge auszuführen, hilft sie den Opfern zu fliehen und täuscht deren Tod vor.
Außer die Befehle des Königs auszuführen, sucht Celaena nach der unerschöpflichen Machtquelle des Königs. Dabei stößt sie auf die Magie, die schon vor Jahren aus dem gesamten Land verschwunden ist ...

Ich liebe Celaena Sardothien als Hauptprotagonistin. Oft wirkt sie oberflächlich, arrogant und überheblich. Doch wie man schon im ersten Teil der Saga feststellen konnte, verbirgt sich hinter ihrer Fassade eine liebenswürdige Person, die für die Menschen, die sie liebt, ihr Leben lassen würde. In "Kriegerin im Schatten" erfährt man endlich einiges über Celaenas Vergangenheit. Da am Ende so einiges ans Licht kommt, möchte man sofort den nächsten Teil lesen.
Die anderen Charaktere haben mir auch wieder mehr als gut gefallen, da Maas diese authentisch und glaubhaft beschreibt. Alle Figueren durchleben im zweiten Teil der Saga eine Entwicklung, die sie wachsen lässt.

Der Schreibstil ist wie schon im ersten Band locker und flüssig. Sarah J. Maas setzt sogar noch einen drauf und schafft es immer wieder einen Überraschungsmoment einzubauen, sodass die Geschichte eine enorme Sogwirkung entwickelt und man regelrecht süchtig nach Antworten ist. Auch die Emotionen der Charaktere werden so beschrieben, dass man als Leser überhaupt nicht anders kann als mitzufiebern.
Das im vorherigen Teil angedeutete Liebesdreick zwischen Celaena, Chaol und Dorian wird hier vertieft bzw. Celaena entscheidet sich relativ schnell für einen der beiden Männer. Die Liebe zwischen den beiden Personen wird realistisch und glaubwürdig gezeichnet.
Man entdeckt in der erschaffenen Fantasy-Welt immer wieder neue interessante Aspekte. Ebenso im Hinblick auf den driten Teil, kann man weiterhin gespannt sein, welche Facetten die Autorin offenbaren wird.

Mit "Throne of Glass - Kriegerin im Schatten" ist Sarah J. Maas eine mehr als nur gelungene Fortsetzung gelungen. Die Geschichte, die durch starke Charaktere, unerwartete Wendungen und eine grandiose Handlung punkten konnte, wird zu keiner Zeit langweilig. Ich freue mich auf den dritten Band!


You Might Also Like

0 Kommentare

Danke fürs Vorbeischauen! Ich freue mich über jeden Kommentar von euch, also haut ruhig in die Tasten.

Falls ihr auch einen Buchblog habt, dann hinterlasst mir bitte den Link dazu, damit ich euch besuchen kann.

Liebe Grüße,
Myri

Like me on Facebook