Erin Watt - Paper Princess: Die Versuchung | Rezension

Montag, Februar 27, 2017

Paper Princess - Die Versuchung (Paper-Trilogie, Band 1) | Erin Watt | 384 Seiten | Piper | eBook 9,99€ | Broschiert 12,99€

"Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …"


"Paper Princess - Die Versuchung" bildet den Auftakt der neuen Paper-Trilogie, die in kurzen Abständen im Piper Verlag erscheint. "Paper Prince - Das Verlangen" kommt am 03. April 2017 in die Buchläden und "Paper Palace - Die Verführung" wird am 02. Mai 2017 veröffentlicht. Hinter der Reihe steckt Erin Watt, ein Pseudonym für zwei amerikanische Bestsellerautorinnen, die im Bereich Young und New Adult schreiben. Mit "Paper Princess" eroberten sie die US-Bestsellerlisten im Sturm.

Das Cover ist ein echter Hingucker und passt super zur Geschichte. Der Glittereffekt mag manchem vielleicht etwas kitschig erscheinen, zieht aber jede Menge Aufmerksamkeit auf sich.

Inhalt: Seit dem Tod ihrer Mutter schlägt sich Ella Harper alleine durch. Tagsüber drückt sie die Schulbank, während sie nachts in einer Bar schuftet. Als plötzlich der Multimillionär Callum Royal, der beste Freund ihres verstorbenen Vaters, auftaucht und behauptet ihr Vormund zu sein, nimmt er Ella kurzerhand mit in seine Villa und zu seinen fünf Söhnen. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch schon bald merkt sie, dass mit der Familie etwas nicht stimmt. Callums Söhne begegnen ihr mit Feindseligkeit. Besonders Reed macht Ella das Leben schwer. Und trotzdem knistert es gewaltig zwischen ihnen ...

Die 17-jährige Ella wirkt im ersten Moment taff, schlagfertig und selbstbewusst. Schaut man aber hinter ihre Fassade, merkt man schnell, dass sie ein Mädchen ist, dass viel zu schnell erwachsen werden musste. Da sie schon früh arbeiten musste, um ihre Mutter und sich über die Runden zu bringen, steht Ella in ihren jungen Jahren schon mitten im Leben. Unter ihrer harten Schale verbirgt sich allerdings ein weicher Kern. Ich war beeindruckt, was für eine starke Persönlichkeit in der 17-jahrigen steckt.
Ihr Misstrauen gegenüber Reed schlägt bald schon in Abneigung um. Dennoch hat er eine eindeutige Wirkung auf sie. Reed ist meistens mies gelaunt und mobbt Ella, wo er nur kann. Doch er scheint seinen Schmerz, der ihn innerlich zu zerreißen droht, damit nur zu überdecken.
Die anderen Brüder und Nebencharaktere sind Erin Watt sehr gut gelungen. Sie verleihen den Geschehnissen mehr Würze und sorgen für Unterhaltung.

Der Schreibstil hat mir richtig gut gefallen! Man kommt sofort rein in die Geschichte und Langeweile ist hier ein Fremdwort. Der flüssige und leichte Schreibstil wird mit einer Prise Humor zu etwas Einzigartigem gekrönt.
Die Geschichte wird aus Ellas Perspektive erzählt, was dazu führt, dass man schnell mit ihrem Charakter warm wird. Ebenso kann man in wirklich jeder Situation mit Ella mitfühlen und taucht so noch tiefer in die Geschichte ein.
Die Dialoge sind den beiden Autorinnen grandios gelungen. Durch Ellas sarkastische und direkte Art waren sie jederzeit ein Highlight.
Es ist nicht nur unglaublich unterhaltsam, sondern gleichzeitig grostesk zu lesen, wie zwei Welten aufeinanderprallen: Ella, die einen niedrigen Lebensstandard gewohnt ist, muss sich irgendwie in der Welt der Reichen und Schönen zurechtfinden.
Das Buch endet mit einem gemeinen Cliffhanger, sodass man am liebsten sofort den zweiten Teil haben und weiterlesen möchte. Leider muss man noch bis Anfang April warten, um endlich zu erfahren, wie es mit Ella und den Royals weitergeht.

Mit "Paper Princess - Die Versuchung" ist Erin Watt ein großartiger New Adult-Roman gelungen, der die Messlatte für die noch folgenden Bände enorm hoch ansetzt. Es macht ausnahmslos viel Spaß, gemeinsam mit Ella in die Welt der Royals einzutauchen. Ich freue mich schon auf "Paper Prince" und "Paper Palace"!


Herzlichen Dank an Vorablesen und den Piper Verlag für das Rezensionsexemplar!

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Hey Myri!

    Das Buch steht schon ganz weit oben auf meiner Wunschliste! Schön, dass es dich so begeistern konnte. Tolle Rezi!

    Liebe Grüße Luna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Luna,
      Danke! Das Buch war wirklich ein echtes Highlight.

      Liebe Grüße,
      Myri

      Löschen
  2. Hallo Myriam,
    deine Rezension macht echt Lust auf das Buch.
    Da die anderen Bände ja auch noch dieses Jahr kommen, warte ich mal ab, wie das weitere Fazit ausfällt und lese die Reihe dann gemeinsam.
    Lieben Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anja,
      Dankeschön, das freut mich!
      Die Reihe gleich auf einmal zu lesen ist bestimmt nicht das schlechteste. Vor allem nach dem gemeinen Cliffhanger am Ende des Buches. :D

      Liebe Grüße,
      Myri

      Löschen

Danke fürs Vorbeischauen! Ich freue mich über jeden Kommentar von euch, also haut ruhig in die Tasten.

Falls ihr auch einen Buchblog habt, dann hinterlasst mir bitte den Link dazu, damit ich euch besuchen kann.

Liebe Grüße,
Myri

Like me on Facebook