Sofie Cramer - SMS für dich | Rezension

Mittwoch, Dezember 21, 2016

Bildquelle: http://www.rowohlt.de/bild/4682/3394976/3/192/978-3-499-29020-6.jpg
SMS für dich | Sofie Cramer | 240 Seiten | Rowohlt | eBook 9,99€ | Taschenbuch 9,99€

Klappentext

"Was ich dir noch sagen will...

Nach einem heftigen Streit verschwindet Claras Freund ohne ein Wort. Kurz darauf erfährt sie, dass Ben auf tragische Weise ums Leben gekommen ist. Dabei hatte er ihr erst vor wenigen Wochen einen Heiratsantrag gemacht! Clara ist am Boden zerstört. Wie soll sie allein weiterleben? Erst als sie vor Sehnsucht beginnt, Ben täglich eine SMS zu schreiben, findet sie allmählich wieder Halt.
Was Clara nicht weiß: Bens Nummer wurde inzwischen neu vergeben. Die Nachrichten landen bei Sven, und sie berühren den jungen Journalisten so sehr, dass er sich auf die Suche nach der geheimnisvollen Absenderin macht ..."

Bewertung

Das Buch "SMS für dich" ist bereits vor einigen Jahren erschienen, hat meine Aufmerksamkeit jedoch erst jetzt durch die Kinoverfilmung, die ich nicht gesehen habe, erregt. Durch die Trailer zum Film und auch den Klappentext bin ich neugierig geworden, weil mir die Idee hinter der Geschichte spannend vorkam.

Das Cover finde ich wunderhübsch. Der weiße Hintergrund und die bunten Farbtupfer wirken sehr fröhlich und lassen zunächst nicht so eine ernste Thematik wie Verlust erahnen.

Inhalt: Claras Verlobter Ben kommt durch schreckliche Weis ums Leben, nachdem die beiden einen Streit gehabt hatten. Clara findet nach diesem großen Verlust kaum in ihr Leben zurück und lässt sich regelrecht gehen. Vor allem die unausgesprochenen Worte, die sie Ben unbedingt noch mitteilen wollte, belasten sie sehr. Eines Tages kommt sie daher auf die Idee eine SMS an Ben zu schreiben. Doch was sie nicht weiß: Bens Handynummer wurde bereits neu vergeben und zwar an Sven, der mit jeder SMS, die er bekommt, immer mehr von der mysteriösen Absenderin fasziniert ist...

Clara ist nach Bens Tod in ein tiefes Loch gefallen, aus dem sie kaum wieder herauszukommen vermag. Durch Selbstvorwürfe geplagt nimmt sie am alltäglichen Leben kaum noch teil und lebt zurückgezogen. Im Laufe der Geschichte merkt man, wie Clara immer mehr ins Leben zurückfindet und sich eine neue Zukunft aufbaut.
Auch Sven, der Wirtschaftsjournalist ist, ist unzufrieden mit seinem Leben und glaubt nicht mehr an die Liebe. Erst als er ominöse SMS von einer Unbekannten bekommt, beginnt er allmählich wieder an die große Liebe zu glauben.

Das Buch ist einfach geschrieben und der Schreibstil von Sofie Cramer lässt sich als leicht und flüssig beschreiben. Erzähl wird "SMS für dich" abwechselnd aus Claras und Svens Perspektive.
Die Geschichte klingt fesselnd, verliert sich jedoch zwischen Schmerz und Berufsängsten beider Protagonisten. Jammerschade, denn die Story hat eine Menge Potential, das leider nicht ausgeschöpft wurde. Mir hat das gewisse Etwas, der Pepp, in dem Buch gefehlt, sodass die Geschehnisse mich nicht packen konnten. Dieses fieberhafte "Wie geht es wohl weiter?" hat mir komplett gefehlt. Ca. dreiviertel des Buches beschäftigt sich damit, wie Clara Bens Tod verarbeitet. So vergehen etwa 100 Seiten, bis endlich etwas passiert und die Geschichte richtig los geht. Die Liebesgeschichte zwischen ihr und Sven kommt mir hier deutlich zu kurz. Zu den Protagonisten konnte ich keine Bindung herstellen, was mir in der Regel eigentlich leicht fällt. Auch ein wenig mehr Details zum Äußeren von Clara und Sven wären wünschenswert gewesen.

Die Idee hinter "SMS für dich" finde ich grandios! Nur leider wurde diese meiner Meinung nach nicht gut umgesetzt, sodass die Geschichte sich mehr hingeschleppt hat, als spannend zu sein. Möchte man leichte Kost und ein Buch ohne Tiefgang lesen, dann macht man mit diesem Buch nichts falsch.

 Herzlichen Dank an den Rowohlt Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Mh, schade, dass es dir nicht gefallen hat :/
    Durch den Film bin ich auch auf das Buch aufmerksam geworden, habe aber unter dem Trailer schon Kommentare gelesen wie "Der Trailer verrät schon die ganze Story, hab das Buch schon gelesen" und dann hatte ich das Interesse total verloren, anscheinend ist es auch nicht schlimm haha :D

    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lara,
      Ja, echt schade... Hatte mir wirklich mehr versprochen :/

      Ganz liebe Grüße,
      Myri

      Löschen
  2. Hey :)
    Der Klappentext hört sich interessant und unglaublich traurig an. Hätte mir gerade bei so einem Thema Tiefgang erwartet, schade dass die Umsetzung nicht gelungen ist.

    Schöne Rezi :)

    Liebste Grüße
    Luna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Luna :)
      Ich war auch sehr enttäuscht, gerade weil der Klappentext so vielversprechend klingt. :/
      Naja, aber es kann ja nicht jedes Buch ein Volltreffer sein. ;)

      Ganz liebe Grüße,
      Myri

      Löschen

Danke fürs Vorbeischauen! Ich freue mich über jeden Kommentar von euch, also haut ruhig in die Tasten.

Falls ihr auch einen Buchblog habt, dann hinterlasst mir bitte den Link dazu, damit ich euch besuchen kann.

Liebe Grüße,
Myri

Like me on Facebook