Catherine Rider - Kiss me in New York: A Winter Romance | Rezension

Donnerstag, Dezember 15, 2016

Bildquelle: https://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila/420_16455_168156_xxl.jpg
Kiss me in New York: A Winter Romance | Catherine Rider | 288 Seiten | cbt | eBook 9,99€ | Broschiert 12,99€

Klappentext

"Heiligabend, JFK-Flughafen, New York. Charlotte ist gerade wieder solo. Nach einem Auslandsjahr wurde sie von ihrem amerikanischen Boyfriend abserviert und will nun nichts mehr, als in den Schoß der Familie nach London zurückzukehren. Dann wird ihr Flug verschoben und Charlotte ein Hotel-Gutschein in die Hand gedrückt. Geht es noch schlimmer? Ja, geht es: Anthony will seine Freundin vom Flughafen abholen, doch die macht dort kurzerhand vor aller Augen mit ihm Schluss. Da hat Hardcore-Optimistin Charlotte eine Idee: Wieso verbringen sie und Anthony nicht gemeinsam mit ihrem neuen Ratgeber "Wie man in zehn Schritten über den Ex hinwegkommt" den Heiligabend? Doch aus unbeschwertem Spiel wird bald romantischer Ernst."

Bewertung

Ich liebe Weihnachten! Und Liebesgeschichten auch! Deshalb habe ich mich sehr gefreut "Kiss me in New York" zu lesen, um mich endlich auf Weihnachten einzustimmen. Der Klappentext verspricht eine weihnachtliche und romantische Geschichte. Auch das Cover kommt zuckersüß, romantisch und sehr winterlich daher, was super zu der Geschichte passt und die Atmosphäre des Buches ideal wiederspiegelt.

Kurz zum Inhalt: Charlotte ist frischgebackener Single. Nach einem Auslandsjahr wurde die Engländerin von ihrem Freund Colin abserviert un will nichts weiter, als zu ihrer Familie in London zurückzukehren. Doch dann wird ihr Flug auf den nächsten Tag verschoben. Absolutes worst case-Szenario! Als sie beobachtet, wie ein fremder Junge - Anthony - vor den Augen aller Leute den Laufpass von seiner Freundin bekommt, hat Charlotte die Lösung für die gebrochenen Herzen der beiden parat: Wieso verbringen Anthony und sie nicht gemeinsam mit Charlottes Ratgeber "Wie man in zehn Schritten über den Ex hinwegkommt" den Heiligabend? Aus einer verrückten Idee wird ein aufregendes und romantisches Abenteuer, das sie kreuz und quer durch Manhattan und schließlich zueinander führt.

Charlotte handelt anfangs sehr impulsiv und redet ohne Punkt und Komma, um keine Zeit für Gedanken an ihren Exfreund Colin zu verschwenden. Ihre redselige und charmante Art und Weise hat sie mir sehr sympathisch und liebenswürdig erscheinen lassen. Ich konnte mich jederzeit in sie hineinversetzen und ihr Handeln nachvollziehen.
Auch Anthony hat mir als Charakter gut gefallen. Er ist gelassen, spontan und hat ebenfalls mit einer Trennung zu kämpfen.

Der Schreibstil des Autorenduos Stephanie Elliot und James Noble, die gemeinsam unter dem Pseudonym Catherine Rider schreiben, hat mich ausgezeichnet unterhalten. Die Geschichte lässt sich leicht und locker lesen. Das Autorenduo schaffen es einen in ein traumhaftes Setting nach New York zu entführen (Wer möchte nicht einmal an Weihnachten dort sein?). Auch die Hauptcharaktere wurden liebevoll und bodenständig gestaltet, was mir sehr geholfen hat mich in sie hineinzuversetzen. Erzählt werden die Ereignisse abwechselnd aus Charlottes und Anthonys Perspektive. So bekommt man einen Einblick in die Gefühlswelt beider Protagonisten.
Auch die Idee mit dem Ratgeber "Wie man in zehn Schritten über den Ex hinwegkommt" hat mich auf Anhieb angesprochen. Dieses Konzept wurde meiner Meinung nach großartig umgesetzt. Man hat eigentlich immer Spaß beim Lesen und ist gespannt, worin der nächste Schritt besteht und was Charlotte und Anthony daraus machen.
Auch wenn man von Anfang an weiß worauf man sich bei dem Buch einlässt, fällt es zeitweise doch schwer das Ende nicht zu schmalzig und absehbar zu finden.

"Kiss me in New York" genießt man am besten gemütlich eingekuschelt mit einer heißen Tasse Tee, um sich auf die kalte Jahreszeit und Weihnachten einstimmen zu lassen. Alles in allem ist das Buch eine schöne leichte Lektüre für Zwischendurch, die einen wunderbar unterhält. Die Geschichte ist oft seicht und kitschig - aber genau sowas möchte man an Weihnachten doch lesen! ;)


Das Buch wurde mir vom cbt Verlag zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank dafür!

You Might Also Like

7 Kommentare

  1. Hallo Myri,

    Sehr schöne Rezi :)
    Mich hat der Klappentext auch sehr angesprochen. Zwischendurch gehört ein kitschiger Weihnachtsroman einfach dazu ;) Schade, dass alles so vorhersehbar ist.

    Liebe Grüße
    Luna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Luna :)
      Ja, echt schade. Aber eigentlich sind ja alle Liebesromane irgendwo vorhersehbar. ;)

      Ganz liebe Grüße,
      Myri

      Löschen
  2. Hey Myri! ♥
    Sehr sehr schön geschriebene Rezension! Hat mich auf jeden Fall noch neugieriger gemacht und ich kann es kaum erwarten, es zu lesen. :)

    Ganz liebe Grüße,
    Marie. :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Marie :*
      Aww, dankeschön!! Dann wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Lesen.

      Ganz liebe Grüße zurück,
      Myri :)

      Löschen
  3. Das Buch hört sich echt toll an! :) Danke für die Rezension!

    Love,
    Christina ♥
    cinapeh.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das freut mich! :=

      Liebe Grüße.
      Myri

      Löschen
    2. Danke, das freut mich!

      Liebe Grüße,
      Myri

      Löschen

Danke fürs Vorbeischauen! Ich freue mich über jeden Kommentar von euch, also haut ruhig in die Tasten.

Falls ihr auch einen Buchblog habt, dann hinterlasst mir bitte den Link dazu, damit ich euch besuchen kann.

Liebe Grüße,
Myri

Like me on Facebook