Rezension zu "To All The Boys I've Loved Before" von Jenny Han

Mittwoch, Oktober 26, 2016

Bildquelle: http://d28hgpri8am2if.cloudfront.net/book_images/onix/cvr9781442426719/to-all-the-boys-ive-loved-before-9781442426719_hr.jpg
To All The Boys I've Loved Before | Jenny Han | 352 Seiten | Carl Hanser Verlag | eBook 11,99€ | Taschenbuch 16,00€

Klappentext

"Lara Jeans Liebesleben verlief bisher eher unauffällig. Nicht, dass es ihr an Herz oder Fantasie mangelte. Im Gegenteil, Liebeskummer hatte sie schon oft, und unsterblich verliebt war sie auch schon. Einmal sogar in den Freund ihrer großen Schwester. Klar, dass sie das keinem anvertrauen kann. Außer ihrer Hutschachtel. Denn um sich ihrer Gefühle klar zu werden, schreibt Lara Jean jedes Mal einen Abschieds-Liebesbrief, in dem sie so richtig ihr Herz ausschüttet, und legt ihn dort hinein. Diese fünf Briefe sind ein streng gehütetes Geheimnis. Bis zu dem Tag, an dem auf mysteriöse Weise jeder Brief seinen Empfänger erreicht und Lara Jeans rein imaginäres Liebesleben völlig außer Kontrolle gerät …"

 Bewertung

Als ich mich an dieses Buch gemacht hatte, hatte ich zunächst keine Ahnung was auf mich zukommen würde. Mit der Handlung habe ich mich zuvor nicht groß auseinander gesetzt. "To All The Boys I've Loved Before" hat mich ehrlich gesagt aufgrund seines schönen mädchenhaften Covers angesprochen. Daher wurde ich positiv überrascht eine schöne und etwas andere Coming of Age Geschichte zu lesen.

Lara Jean lebt gemeinsam mit ihrem Vater und ihren Schwestern Margot und Kitty zusammen. Ihre Mutter ist gestorben, als sie noch klein war. Ihre große Schwester Margot ist kurz davor nach Schottland zu ziehen, um dort ihr Studium zu beginnen. Doch bevor diese sich auf die Reise macht, beschließt sie ihre langjährige Beziehung zu Josh zu beenden. Der Josh, in den auch Lara Jean verliebt ist. An ihn hat sie (wie an die anderen Jungen, in die sie verliebt war) einen Brief geschrieben, um ihren Gefühlen freien Lauf zu lassen. Diese Briefe sind fertig adressiert in einem Briefumschlag und sehr gut versteckt. Denn diese Beife darf niemals jemand lesen. Eines Tages stellt sie jedoch fest, dass ihre gut behüteten Briefe versandt worden sind und an den jeweiligen Empfänger verschickt wurden...

Lara Jean ist ein sympathisches 16-jähriges Mädchen, das ihren Platz im Leben noch finden muss. Ihr Handeln konnte ich immer gut nachvollziehen, da ich in diesem Alter sehr wahrscheinlich genauso in vielen Dingen gehandelt hätte. Sie wirkt authentisch und real. Da ihre große Schwester wegzieht, muss Lara Jean lernen Verantwortung zu übernehmen. Da ihre Mutter früh verstorben ist, hat Margot quasi ihren Platz eingenommen. Man merkt und fühlt mit, wie Lara Jean Schwierigkeiten mit ihrer neuen Rolle hat. Nach und nach wächst sie aber immer mehr an ihren Aufgaben und Problemen.

Die Geschichte von Lara Jean beginnt ruhig und die Charaktere werden allmählich eingeführt. Erst nach einer Weile startet die eigentliche Handlung. Ich muss zugeben, dass diese "Weile" sich für mich leider angefühlt hat wie eine halbe Ewigkeit. Daher habe ich ein bisschen gebraucht, um in die Geschichte von Lara Jean hineinzufinden. Das Buch entwickelt jedoch von Zeit zu Zeit seinen eigenen Charme und man möchte einfach immer weiter lesen, da man wirklich nie ahnen kann, wie es weiter geht. Jenny Han's Schreibstil ist füssig und angenehm zu lesen.
Die Geschichte ist wirklich zuckersüß. Dennoch kam es mir nach einer Weile so vor, als würde ich keine zusammenhängende Geschichte lesen, sondern nur vereinzelt aufgegriffene "Geschichtsfetzen". Das Buch ist für mich somit keine runde Sache. Vielmehr sind es nur kleine Stückchen aus Lara Jeans Leben, sodass es einem manchmal etwas zusammenhangslos vorkommt.
Trotzdem ist Jenny Hans Schreibstil locker und flüssig. "To All The Boys I've Loved Before" ist eine sich einfach lesende Lektüre für Zwischendurch.

Das Ende ist offen. Ein ziemlich fieser Cliffhanger wartet auf der letzten Seite des Buches auf einen. Lara Jeans (Liebes)Geschichte ist noch nicht zu Ende. In "P.S. I Still Love You" dürfen wir sie auf ihrer Reise weiter begleiten.

Eine Wertung für dieses Buch abzugeben fällt mir wirklich schwer! Manchmal war ich richtig begeistert von Lara Jeans Geschichte und manchmal kam mir das Buch sehr langatmig vor. Dennoch ist "To All The Boys I've Loved Before" eine wirklich süße Coming of Age Geschichte mit wundervoll gezeichneten Charakteren. Der Roman erzählt vom Erwachsenwerden, von der Liebe in Teenagerjahren und von der Achterbahn von Gefühlen, die man als 16-Jährige durchlebt.

You Might Also Like

8 Kommentare

  1. Ich finde Lara Jean einfach so zuckersüß, sie ist so ein tolles Mädchen. Ich kann deine Kritik verstehen, ich habe in meiner Rezension auch geschrieben, dass der Mittelteil ein wenig langatmig war. Aber im Großen und Ganzen fand ich das Buch ganz schön :)

    Wirst du den 2. Teil lesen?
    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)

      Insgesamt war es wirklich eine schöne Lektüre. Da das Ende offen ist, möchte ich unbedingt wissen wie es mit Lara Jean und Peter weiter geht.

      Ganz liebe Grüße,
      Myri

      Löschen
  2. Hey,

    Is das ein lustiger Zufall! Ich habe heute das hörbuch dazu rezensiert und muss auch sagen, dass ich grade den Anfang etwas langatmig fand. Und das Ende war zu abrupt, aber tolle rezi von dir :)

    LG Nessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)

      Lieben Dank! Das Buch ist ja gerade irgendwie in aller Munde, da kommt man nicht dran vorbei. ;) Ich fand es sehr schade, dass das Ende so plötzlich war. Teilweise war die Geschichte etwas schleppend und gegen Schluss gibt sie dann nochmal Vollgas und lässt einen ratlos zurück.

      Ganz liebe Grüße,
      Myri

      Löschen
  3. Hallo!
    Das Buch möchte ich auch noch lesen, sieht total nett aus :)
    Schöner Blog! Bleibe mal hier zum Stöbern!
    Liebe liebe Grüße,
    Denise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)

      Bin durch das Buch auch durch das hübsche Cover aufmerksam geworden. Dankeschön, das freut mich! :)

      Ganz liebe Grüße,
      Myri

      Löschen
  4. Hi Myriam,

    ich höre das Buch gerade als Hörbuch und war deswegen besonders gespannt auf deine Rezi. Mit dem unzusammenhängenden tue ich mich auch gerade schwer, ich bin allerdings noch ganz am Anfang des Hörbuchs. Ein Cliffhanger finde ich allerdings immer fies!

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)

      Cliffhanger sind wirklich gemein. Auch bei diesem Buch möchte ich unbedingt wissen, wie es weiter geht und werde daher auch noch den zweiten Teil "P.s. I still love you" lesen.

      Ganz liebe Grüße,
      Myri

      Löschen

Danke fürs Vorbeischauen! Ich freue mich über jeden Kommentar von euch, also haut ruhig in die Tasten.

Falls ihr auch einen Buchblog habt, dann hinterlasst mir bitte den Link dazu, damit ich euch besuchen kann.

Liebe Grüße,
Myri

Like me on Facebook